Language
Language
Hotline: 0800 - 900 89 89 info@pcak.de

10 Fehler bei der Entgeltumwandlung

01.07.2018

Die beliebtesten Fehler bei Direktversicherung & Co.

 
 
In Kooperation mit In Zusammenarbeit mit

Nicht auf die leichte Schulter nehmen

Direktversicherung und Pensionskasse sind in der Entgelt­umwan­dlung die am weitest verbreiteten Formen der betrieb­lichen Alter­sversorgung. Leider sind aber auch diese Formen eine komplexe An­gelegen­heit und in nahe­zu allen Unter­nehmen, die wir in Sachen bAV auditieren, finden sich immer die gleichen, teil­weise mit hohen Risiken, behafteten Fehler. Und das bei­leibe nicht nur in kleinen, mittel­ständischen Betrieben, sondern auch in Unter­nehmen mit großen Per­sonal­abtei­lungen.

Bei einer nicht repräsen­tativen Umfrage, die wir zusam­men mit einer großen Personal­fach­zeit­schrift durch­geführt haben, antworteten von 600 befragten Unter­nehmen mit jeweils mehr als 1.000 Mit­arbei­tern auf die Frage, ob die Haftungs­risiken der Ent­geltum­wandlung (Direktversicherung, Pensionskasse, Pensionsfonds) bekannt wären, nur 3% mit „Ja“. Zuviele Unternehmen nehmen die Entgeltumwandlung somit auch heute noch auf die leichte Schulter. Hier geht es zur Umfrage.

Das Webinar ver­anschau­licht übliche Fehler und zeigt Kon­sequen­zen auf, wenn beispiels­weise Entgelt­um­wandlungs­verein­barungen fehlen oder fehler­haft sind, Beratungs­proto­kolle unauffindbar sind oder Ver­sor­gungs­ordnungen nicht existieren. Ziel des Webinares ist, dass der Teil­nehmer ab­schätzen kann, ob Handlungs­bedarf besteht.

Im Anschluss werden noch Möglich­keiten der effizien­ten Verwal­tung von Direkt­versicherung & Co. aufge­zeigt. 

Dienstag 09.10.2018 10:00 - 11:30 Uhr zur Anmeldung alle Veranstaltungen/Webinare

 


 
Zielgruppe
  • Personalleiter
  • Personalreferenten + Personalsachbearbeiter
  • Steuerberater

 
Agenda
Kurzvorstellung
  • p.c.a.k. pension & compensation consultants GmbH
  • BVMW-Bundesverband mittelständische Wirtschaft e.V.
10 Fehler bei der Entgeltumwandlung 
  • Arbeits- und steuerrechtliche Fehler
  • Fehler in der Dokumentation
  • Fehler in der Abwicklung / Payroll

Beispiele:
- Auswirkungen fehlender oder unvollständiger Wandlungsvereinbarungen
- Ignorieren von Informations- und Beratungspflichten
- Unbesehene Übernahme mitgebrachter bAV-Verträge
- Fehlende Versorgungsordnungen
- Fehlende / unvollständige Erklärung zur versicherungsrechtlichen Lösung bei Ausscheiden
- Fehlende Beratungsdokumentation

Administration von Direktversicherungen & Co.
  • bAV-Verwaltung in der Cloud / Beispiele & Vorteile
Diskussion & Fragen


 
Ihre Referenten:

Dipl.-Ing. Peter Kolm | CEO p.c.a.k. GmbH


Peter Kolm ist Geschäftsführer der p.c.a.k. pension & compensation consultants GmbH und Fach­referent für die betrieb­liche Alters­versor­gung. Er ist seit 1995 im Thema betrieb­liche Alters­versor­gung und vermittelte seitdem in mehr als 150 Seminaren Fachwissen, u.a. an HR-Abteilungen und Betriebsräte. Fachzeitschriften wie „Personal­magazin“ oder „Lohn- und Gehalt“ zitieren ihn regel­mäßig als Experten zum Thema betrieb­liche Alters­versorgung.

2002 gründete Herr Kolm die p.c.a.k. und begann 2008 die Entwicklung einer Verwaltungs­platt­form für die betrieb­liche Alters­versorgung, mit der selbst komplexe Versorgungs­werke jeden Typs von bAV kosten­günstig verwaltet und versicherungs­mathema­tisch berech­net werden. Heute ist die Plattform als Cloud­lösung unter der Bezeichnung „bixie“ bei Unter­nehmen jeder Größen­ordnung erfolg­reich im Einsatz.


 

Dipl.-Math. Torsten Hoffmann | Aktuar (DAV/IVS) / Rentenberater


Torsten Hoffmann war bei renommierten Beratungs­unter­nehmen (zuletzt Watson Wyatt GmbH, KPMG AG) für die Betreuung und Durch­führung der versicherungs­mathema­tischen Bewertungen f
für Gesell­schaften unter­schied­licher Größe zuständig (auch DAX-Unter­nehmen). Neben der Bewertung nach deutschen und inter­natio­nalen Rechnungs­legungs­vorschrif­ten war er dabei auch Haupt­nsprech­partner  zu allen Aspekten der betrieb­lichen Alters­versor­gung.

Seit 2011 ist Herr Hoffmann als Beratender Aktuar (DAV / IVS) sowie als von der IHK für München und Ober­bayern öffentlich bestellter und vereidigter Sach­verständiger für Versicherungs­mathematik in der betrieb­lichen Alters­versor­gung frei­beruflich tätig. Darüber hinaus besitzt er als registrierter Renten­berater nach dem Rechts­dienst­leistungs­gesetz die Zulassung zur außer­gericht­lichen Rechts­beratung, so dass er auch rechts­beratend zu Fragen rund um die betrieb­liche Alters­versor­gung tätig werden kann und darf.


 

RA Thomas Bader (maat Rechtsanwälte)


Herr Bader berät als Partner der Fachkanzlei für Arbeitsrecht maat Rechtsanwälte Unternehmen und Führungskräfte in allen Fragen des Arbeitsrechts. Einen besonderen Schwerpunkt seiner Tätigkeit bildet die Beratung zu allen Aspekten des Rechts der betrieblichen Altersversorgung. Er verfügt darüber hinaus über umfangreiche Erfahrung in der arbeitsrechtlichen Begleitung von M&A-Transaktionen sowie in Geschäftsführer- und Vorstandsangelegenheiten.

Vor seinem Eintritt bei maat Rechtsanwälte im Oktober 2014 war Herr Bader rund ein Jahr als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt und danach mehr als zehn Jahre bei der internationalen Wirtschaftskanzlei Linklaters LLP in München und London tätig. Er ist Mitglied der International Pension & Employee Benefits Lawyers Association (IPEBLA) und gehört deren Membership Committee an.


 

Wolfgang Thanner, BVMW


Wolfgang Thanner ist Leiter der Wirtschafts­region München im BVMW e.V. und in dieser Funktion für die regionale Vernetzung, Information, Unterstützung und die Umsetzung konkreten Nutzens für KMU’s aller Branchen und Fach­richtungen verantwortlich. Der BVMW ist die größte, freiwillig organisierte und branchen­über­greifende Interessen­vereinigung des deutschen Mittel­stands in Deutschland. Er vertritt im Rahmen der Mittelstandsallianz die gemeinsamen wirtschaftlichen, sozialen und gesellschafts­politischen Interessen von 26 Arbeitgeber- und Wirtschafts­verbänden mit mehr als 550.000 Mitgliedern die über 11 Millionen Mitarbeiter­innen und Mitarbeiter beschäftigen. Die Mit­glieder des BVMW repräsentieren das gesamte Spektrum der Branchen des deutschen Mittelstands.

_________
Änderungen vorbehalten

 

Zurück

Mitgliedschaften

© 2018 p.c.a.k. pension & compensation consultants GmbH. All rights reserved.
Erfahrungen & Bewertungen zu p.c.a.k. pension & compensation consultants GmbH