Language
Language
Hotline: 0800 - 900 89 89 info@pcak.de

16.05.2019, Nachhaltige Kapitalanlagen für EbAV und Versicherungsunternehmen

31.03.2019
Seminar, Frankfurt School of Finance & Management, Frankfurt am Main

Im Markt für nach­haltige Geldan­lagen sind in den europäischen Ländern Alters­vorsorge­einrich­tungen die „Haupt­treiber“ nach­haltiger Geld­anlagen. In Deut­schland ist in Bezug auf betriebliche Alters­versorgungs­einrich­tungen (EbAV) immer noch ein Auf­holpoten­tial festzu­stellen. Zahl­reiche regula­torische Schritte wie IORP II, Solvency II und Neu­fassung der Anlage­verordnung haben bereits ökolo­gische, soziale und Governance-Aspekte mit eingebaut. Die aktuelle technische Arbeits­gruppe Sustainable Finance der EU-Kommission arbeitet u.a. an verschär­ften Berichts­pflichten sowie einer Taxo­nomie, die auch für Alters­ver­sorgungs­einrich­tungen und Ver­sicherungs­­unternehmen von Belang sein werden. Welt­weit gibt es eine klare Stellung­nahme von renom­mierten Einrich­tungen wie der OECD, dem World Economic Forum und den Vereinten Nationen, dass insti­tutio­nelle Investoren privates Kapi­­tal zur Finanzierung der Nach­haltig­keits­ziele der Vereinten Nationen zu mobili­sieren haben. Durch das Welt­klima­schutz­abkommen (COP21) von Paris Ende 2015 ist zu­dem der kon­struk­tive Beitrag der Finanz- und Versicherungs­branche zur Finan­zierung von klima­freund­lichen Investi­tionen und Maß­nahmen sowie zum Mana­gement klima­beding­ter Risi­ken stark in den Vorder­grund gerückt.

Eine aktivere Auseinander- und Um­setzung mit dem Thema Nach­haltig­keit, resp. Klima­wandel wird EbAV also in naher Zukunft noch mehr fordern und bedarf über die bereits ein­gelei­teten und prakti­zierten Schritte hinaus eine Ver­breiterung und Ver­tiefung adäquater Maß­nahmen in den Produkt-, Risiko- und den Geschäfts­modellen. Hierzu bedarf es auch eines Aus­baus und einer ständigen Aktuali­sierung des dazu be­nötig­ten Wissens für die verant­wortl­ichen Mit­arbeiter­innen und Mit­arbeitern in den betroffenen Einrich­tungen.

Programm:

Nachhaltige Kapitalanlagen (SRI) für EbAV, 9:00 – 17:00 Uhr

  • Regulatorik
  • Grundlagen der nachhaltigen Kapitalanlage
  • ESG-Rating
  • Anlagen- und Risikomanagement

Das detaillierte Programm und weitere inhaltliche Informa­tionen finden Sie hier.

Zielgruppe:

Das eintägige Seminar richtet sich an betrieb­liche Alters­versorgungs­einrich­tungen und deren Fach­- und Führungs­kräfte aus den Bereichen der Unter­nehmens­leitung, der Kommuni­kation und vor allem aus dem Vermögens- und Risiko-Manage­ment.

Methode:

Die Vermittlung der Inhalte erfolgt als Präsenz­veranstal­tung.

Lernziel:

Das Seminar hat zum Ziel, in die Besonder­heiten des Marktes für nach­haltige Geld­anlagen, seiner Produkte und Kunden sowie der regula­torischen Rahmen­bedin­gun­gen einzuführen. Zentrale Schwer­punkte bilden die spezielle Auswahl­technik nach­haltiger Wert­papier­emitten­ten (Nach­haltig­keits­rating und Asset Manage­ment).

Referenten:
  • Univ.-Prof. Dr. Henry Schäfer, EccoWorks GmbH und Uni­versi­tät Stuttgart
  • N.-N. EIOPA
  • Ewald Stephan, Mitglied des Vorstands, Verka-Verbund, Berlin
  • Silke Jolowicz, Vice-President, ISS ESG, München
Anmeldung:

Online-Formular.

Veranstalter:

Das Seminar Nachhaltige Kapitalanlagen (SRI) für EbAV wird von der Pensions-Akademie in Frankfurt am Main veranstaltet.

Veranstaltungsort:

Frankfurt School of Finance & Management | Adickesallee 32-34 | 60322 Frankfurt am Main I Deutschland

Zurück

Mitgliedschaften

© 2019 p.c.a.k. pension & compensation consultants GmbH. All rights reserved.
Erfahrungen & Bewertungen zu p.c.a.k. pension & compensation consultants GmbH