Hotline: 0800 - 900 89 89 info@pcak.de

Fachseminar: Moderne bAV: Bausteinmodelle & Pensionsfonds

30.12.2019
ONLINESEMINAR


Kurzbeschreibung

Klassische Direkt­versicherungen und Pensions­kassen sind im Rahmen der wohl noch lange anhal­tenden Niedrig­zins­phase nicht mehr attrak­tiv. Das Web­seminar zeigt Möglich­­keiten einer sach­wert- bzw. aktien­orien­tierten Alters­ver­sor­gung über Pensions­fonds & Bau­stein­modelle auf. In einem Gast­vortrag wird darüber hinaus darauf eingegangen, wie Pensions­fonds zur Auslagerung von Direkt­zusagen von ein­ge­setzt wer­den können.

Aktuelles Zusatzthema:
Auslagerung von Direkt­zusagen auf Pensions­fonds zum Zwecke der Reduzierung steuer- und handels­bilan­zieller Rück­stellun­gen.

Zielgruppe
Personalleiter, Mitarbeiter aus Personal­abteilun­gen, Finance, Steuer­berater

Details
Machen Sie die betriebliche Alters­versor­gung ihres Unter­nehmens fit für die Zukunft. Direkt­versicherung und Pensions­kasse sind heute auf­grund der wohl auch noch lange anhal­tenden Niedrig­zinsphase, der restrik­tiven Vor­schrif­ten des VAG (Versicherungs­aufsichts­gesetz, Solvency II) sowohl für Arbeit­geber als auch für Arbeit­nehmer nicht mehr attrak­tiv. Bei bilanzierungs­­pflichtigen Direkt­zusagen sorgt der Niedrig­zins für explo­dierende Rück­stellungen und damit verbun­den für Schwierig­keiten z.B. bei Kredit­verhan­dlungen mit Banken.

Moderne Verfahren wie Baustein­modelle auf Basis wert­papier­orien­tierter Zusagen und Pensions­fonds haben gegen­über der Direkt­versicherung und Pensions­kasse hohe Freiheits­grade und Flexi­bilität in der Kapital­anlage und bieten die Chance auf höhere Versor­gungs­leistungen. Pensions­fonds eröffnen die Möglich­keit der Aus­lagerung von Pensions­ver­pflich­tungen aus der Bilanz.

Diese Verfahren sollte jedes Unter­nehmen, das Mitar­beitern eine wirklich attrak­tive bAV bieten möchte, kennen. Denn mit diesen Verfahren lässt sich der Rechts­an­spruch eines Arbeit­nehmers auf Ent­geltum­wand­lung mit der Chance auf hohe Ver­sorgungs­leistun­gen bei gleich­zeitigem Garantie­versprechen erfüllen. Und sie geben Unter­nehmen auch wieder die Mög­lich­keit die betrieb­liche Alters­ver­sor­gung als Instru­ment eines erfolg­reichen Employer Brandings anzu­wen­den.
 
Das Webseminar skizziert, wie diese Ver­fahren funktio­nieren und welche Gestaltungs­möglich­keiten bei Gehalts­um­wandlung und arbeit­geber­finanzier­ter bAV damit ver­bunden sind.
 
Aktuelles Zusatzthema:
Auslagerung von Direktzusagen auf Pensionsfonds zum Zwecke der Reduzierung steuer- und handelsbilanzieller Rückstellungen.

 

Dienstag 05.05.2020 10:00 - 11:30 Uhr   Das Webseminar hat bereits stattgefunden. Aufzeichnung auf Anfrage.  
Zur Übersicht aller Webseminare

 

Agenda

Begrüßung der Teilnehmer Dipl.-Ing. Peter Kolm Geschäftsführer p.c.a.k. GmbH
Geprüfter Fachreferent bAV
  Vorstellung
Pensionsfonds in der Entgeltumwandlung
  Wie funktioniert der Pensionsfonds
  Versicherungsförmige & kollektive Garantie
  PSV aG
  Steuer und Sozialversicherung
Bausteinmodelle Dipl.-Math. Torsten Hoffmann Aktuar (DAV/IVS)
  Wie funktioniert das Bausteinmodell
  Varianten der Gestaltung
  Leistungsarten
  Bilanzierung
Auslagerung von Pensionsverpflichtungen Dipl.-Math. Torsten Hoffmann Aktuar (DAV/IVS)
       
Gastvortrag Dipl.-Math. Martin Grossmann Vorsitzender der Geschäftsleitung,
LV 1871 Pensionsfonds AG
Warum Geschäftsführer-Versorgungen besondere Beachtung verdienen und wie ein Pensionsfonds zu flexibleren Lösungen führen kann.

 

Informationen zu den Referenten

 
Peter Kolm Dipl.-Ing., CEO p.c.a.k. GmbH, gepr. Fachreferent bAV
Peter Kolm ist Geschäftsführer der p.c.a.k. pension & compensation consultants GmbH und Fach­referent für die betrieb­liche Alters­versorgung. Er ist seit 1995 im Thema betrieb­liche Alters­versorgung und ver­mittelte seit­dem in mehr als 150 Seminaren Fach­wissen, u.a. an HR-Abteilun­gen und Betriebs­räte. Fach­zeit­schriften wie „Personal­magazin“ oder „Lohn- und Gehalt“ zitieren ihn regel­mäig als Experten zum Thema betrieb­liche Alters­versor­gung.

2002 gründete Herr Kolm die p.c.a.k. und begann 2008 die Entwicklung einer Verwal­tungs­platt­form für die betrieb­liche Alters­versorgung, mit der selbst komplexe Versorgungs­werke jeden Typs von bAV kosten­günstig verwaltet und versicherungs­mathema­tisch berech­net werden. Heute ist die Platt­form als Cloud­lösung unter der Bezeich­nung „bixie“ bei Unter­nehmen jeder Größen­ordnung erfolg­reich im Einsatz.

   
Torsten Hoffmann
Dipl.-Math., Aktuar (DAV/IVS) / Rentenberater

Torsten Hoffmann war bei renommierten Beratungs­unternehmen (zuletzt Watson Wyatt GmbH, KPMG AG) für die Betreuung und Durchführung der versicherungs­mathema­tischen Bewertungen für Gesell­schaften unter­schiedlicher Größe zuständig (auch DAX-Unternehmen). Neben der Bewertung nach deutschen und internationalen Rech­nungs­legungs­vorschriften war er dabei auch Haupt­ansprech­partner  zu allen Aspekten der betrieb­lichen Alters­versorgung.

Seit 2011 ist Herr Hoffmann als Beratender Aktuar (DAV / IVS) sowie als von der IHK für München und Ober­bayern öffentlich bestellter und vereidigter Sach­verständiger für Versicherungs­mathe­matik in der betrieblichen Alters­versorgung frei­beruflich tätig. Darüber hinaus besitzt er als registrierter Renten­berater nach dem Rechts­dienst­leistungs­gesetz die Zulassung zur außer­gericht­lichen Rechts­beratung, so dass er auch rechts­beratend zu Fragen rund um die betrieb­liche Alters­versor­gung tätig werden kann und darf.

   
Martin Großmann

Dipl.-Math., Aktuar (DAV/IVS), Vorsitzen­der der Geschäfts­leitung,
LV 1871 Pensions­fonds AG

Martin Großmann ist Vorsitzen­der der Ge­schäfts­leitung der LV 1871 Pensions­fonds AG. Er war zu­nächst als Aktuar bei einem Lebens­versicherer tätig und anschlie­ßend als Fach­berater an verschie­denen Soft­ware-Pro­jek­ten betei­ligt. Mit Pensions­fonds ist er seit Ein­führung dieses Durch­führungs­wegs im Jahr 2002 beschäf­tigt. Er war Mit­glied des Vor­stands der HVB Pensions­fonds AG, der Chemie Pensions­fonds AG und le­itet jetzt seit deren Grün­dung 2007 die LV 1871 Pensions­fonds AG. Dieser Pensions­fonds legt seinen Schwer­punkt auf die Aus­lagerung von Geschäfts­führer-Zusagen und ist in diesem Geschäfts­bereich einer der führen­den Pensions­fonds in Deutsch­land. Herr Groß­mann ist zu­dem Autor mehrer­er Fach­arti­kel zu Pensions­fonds-Themen.

   
Wolfgang Thanner Leiter der Wirtschaft­sregion München im BVMW e.V. 

Wolfgang Thanner ist Leiter der Wirtschaft­sregion München im BVMW e.V. und in dieser Funktion für die regionale Vernetzung, Information, Unter­stützung und die Umsetzung konkreten Nutzens für KMU’s aller Branchen und Fach­richtungen verantwortlich. Der BVMW ist die größte, freiwillig organisierte und branchen­übergreifende Interessen­vereinigung des deutschen Mittel­stands in Deutschland.

Er vertritt im Rahmen der Mittelstandsallianz die gemeinsamen wirtschaftlichen, sozialen und gesell­schafts­politischen Interessen von 26 Arbeit­geber- und Wirtschafts­ver­bänden mit mehr als 550.000 Mitgliedern die über 11 Millionen Mit­arbeiter­innen und Mit­arbeiter beschäftigen. Die Mit­glieder des BVMW repräsen­tieren das gesamte Spektrum der Branchen des deutschen Mittel­stands.

_________
Änderungen vorbehalten

Zurück

Mitgliedschaften

© 2020 p.c.a.k. pension & compensation consultants GmbH. All rights reserved.
Erfahrungen & Bewertungen zu p.c.a.k. pension & compensation consultants GmbH