Hotline: 0800 - 900 89 89 info@pcak.de

News (bAV)

Erweiterte Beitragsabführungspflicht für Zahlstellen

31.03.2019

Mit dem sogenannten „Terminservice- und Versorgungs­gesetz“ (kurz TSGV) sollen künftig auch kleinere Unter­nehmen als Zahl­stelle agieren. Den entsprechenden Gesetzes­entwurf hat der Bundes­tag bereits vor etwa zwei Wochen verabschiedet. Laut einer Stellung­nahme des GKV-Spitzen­verbands soll das Gesetz erst ab Anfang Juli dieses Jahres gelten, damit die betroffenen Unter­nehmen genug Zeit für die Um­setzung haben.

Weiterlesen …

16.05.2019, Nachhaltige Kapitalanlagen für EbAV und Versicherungsunternehmen

31.03.2019
Seminar, Frankfurt School of Finance & Management, Frankfurt am Main

Im Markt für nachhaltige Geld­anla­gen sind in den euro­päischen Ländern Alters­vorsorge­einrichtun­gen die „Haupt­treiber“ nach­haltiger Geldan­lagen. In Deut­schland ist in Bezug auf betrieb­liche Alters­versor­gungs­einrich­tungen (EbAV) immer noch ein Auf­hol­poten­tial festzu­stellen. Zahl­reiche regula­torische Schritte wie IORP II, Solvency II und Neu­fassung der Anlage­verord­­nung haben bereits ökolo­gische, soziale und Gover­nance-Aspekte mit eingebaut. Die aktuelle technische Arbeits­gruppe Sustainable Finance der EU-Kommission arbeitet u.a. an verschärften Berichts­pflichten sowie einer Taxo­nomie, die auch für Alters­versorgungs­­einrichtungen und Ver­­­­sicherungsunternehmen von Belang sein werden. Weltweit gibt es eine klare Stellung­nahme von renom­mierten Ein­­richtungen wie der OECD, dem World Economic Forum und den Vereinten Nationen, dass insti­­tutionelle Investoren privates Kapital zur Finan­zierung der Nachhaltig­­keits­ziele der Vereinten Nationen zu mobili­sieren haben...

Weiterlesen …

Gar nicht kompliziert

27.03.2019
Der verpflichtende Arbeitgeberzuschuss bei der Entgeltumwandlung

Unser Geschäftsführer Peter Kolm schrieb im November 2018 einen Fach­artikel in der Zeit­schrift LOHN + GEHALT einen Fachartikel zu den neuen Regelungen des ver­pflich­tenden Arbeit­geber­zuschusses bei Ent­gelt­um­wand­lungen.

Das Betriebs­renten­stärkungs­gesetz (BRSG), das am 01.01.2018 in Kraft trat, verpflichtet Arbeit­geber in den versicherungs­förmigen Durch­führungs­wegen (Direkt­versicherung, Pensions­kasse, Pensions­fonds), Arbeit­geber­zuschüsse zur Ent­geltum­wandlung zu leisten. Das ist gut für Arbeit­nehmer. Arbeit­geber sehen sich bei den neuen Regelun­gen jedoch mit einer ganzen Reihe von Pro­blemen konfron­tiert.

Artikel lesen

Mangelhafte Altersvorsorge bei Frauen – Woran liegt´s?

22.03.2019

Dass Männer und Frauen in Deutschland auch in der heutigen Zeit nicht gleich­gestellt sind, zeigt sich mitunter bei der Alters­vorsorge. Frauen sollen weniger fürs Alter vorsorgen, heißt es. Dies legen auch die Befunde der Amundi-Studie von 2017 nahe: Knapp ein Drittel der insgesamt 1.000 weiblichen Befragten zwischen 35 und 55 Jahren haben keine private Altersvorsorge.

Weiterlesen …

GKV-Versicherungsentlastungsgesetz

20.10.2018
Führen Sie Ihre Entgeltumwandlung über Pensionskasse oder Pensionsfonds durch? 
Dann wird Ihnen folgende Problematik bekannt sein:
Vor acht Jahren urteilte das BVerfG, dass Leistungen aus einer privat fortgeführten Direktversicherung nicht der Beitragspflicht zur KVdR unterliegen, soweit diese auf Beitragszahlungen beruhen, die der Arbeitnehmer privat – also aus versteuertem und verbeitragtem Einkommen – geleistet hat. Für Entgeltumwandlungen über Pensionskasse galt dies jedoch nicht. Ebenso nicht für Pensionsfonds. 2014 hatte das Bundessozialgericht eine analoge Anwendung der Direktversicherungsregelung für Pensionskassen verneint. Deshalb war die Gesamtleistung bei Pensionskassenversorgungen unabhängig davon, ob sie betrieblich oder privat veranlasst war, KVdR-pflichtig.
Weiterlesen …

Betriebsrente ist wichtiges Recruiting-Tool

04.08.2018

Die bAV ist nicht nur ein pro­bates Mittel, um als Arbeit­nehmer seine Alters­bezüge aufzu­stocken. Viel­mehr fließt sie zuneh­mend als Recruiting-­Tool mit in Unternehmens­strategien ein, um sich im zuneh­menden Konkurrenz­kampf um qualifizierte Arbeit­nehmer vom Umfeld abheben zu können. Vielen Chefs ist aber bis heute noch nicht klar, wie schnell sich die kleinen Bau­steine, die ein Unternehmen als Arbeitgeber erst richtig attraktiv machen, zu einem schlüssigen Ganzen zusammen­schließen und so Mitarbeiter an­locken können, die einem sonst ver­wehrt ge­blieben worden wären. 

 

Weiterlesen …

Alles muss man selber machen lassen...

23.07.2018

Das neueste Renten­paket der Großen Koalition sieht ja vor, dass das Renten­niveau künftig nicht mehr unter 48% des letzten Gehalts fallen soll. Doch werden diese 48% für die meisten nicht reichen, um ihren Ruhestand wirklich genießen zu können. Und eigentlich weiß das auch jeder, aber wer denkt schon gerne ans Alter, bevor man alt ist? 

 

Weiterlesen …

Mit gehangen, mit gefangen

23.07.2018
Wie Sie Ihre Altersversorgung vor der Insolvenzmasse schützen

Nach der Insolvenz des Arbeit­gebers gehen einem sicher viele Dinge durch den Kopf: „Wo werde ich als nächstes arbeiten? Muss ich noch weiter pendeln? Was ist eigentlich mit meiner betrieblichen Alters­versorgung?“

Nun, zumindest Letzteres versuchen wir hier einmal klar zu stellen.

Weiterlesen …

Going digital – die betriebliche Altersvorsorge auf dem Weg in die Digitalisierung

20.04.2018

Die Digital­isierung der bAV ist unauf­haltsam. Und der Bedarf von Personalern an effizienten Platt­formen zur digitalen Verwaltung von HR-Prozessen wie der bAV steigt stetig – laut der neu veröffent­lichten Studie „Digital­isierung der bAV-Verwaltung“, bei der deutsche Groß­unternehmen mit 500 bis 5.000 Mitarbeitern aus den Sparten Industrie, Handel und Dienst­leistung zum Thema Digital­isierung der bAV befragt wurden. 

Weiterlesen …

BFH gegen IDW – der Rechtsstreit zur steuerliche Bewertung von Pensionsrückstellungen geht weiter

05.03.2018

Die Rechts­frage, ob der gesetzl­iche Zins­satz von 6 % p.a. bei Nach­zahlungs­zinsen auf Steuer­schulden verfassungs­widrig im Hinblick auf den Gleich­heits­grundsatz und das Übermaß­verbot ist, beschäftigt den Bundes­finanzhof schon seit langer Zeit. Nun ist das ent­sprechende Ver­fahren mit der Kenn­zeichnung III R 10/16 am 27. Februar 2018 vom Bundes­finanzhof in München als recht­mäßig und nicht verfassungs­widrig ein­gestuft worden. Nach­zahlungs­zinsen auf Steuer­schulden haben zwar nicht unmittel­bar mit 6a-Rück­stellungen nach EStG für Pensions­lasten zu tun, doch das Institut der Wirtschafts­prüfer nutzt die Gelegen­heit zu einer deut­lichen Stellung­nahme und ermahnt, die steuer­liche Bewertung von Pensions­rückstellungen ebenso endlich markt­gerecht zu gestalten. 

Weiterlesen …

Mitgliedschaften

© 2020 p.c.a.k. pension & compensation consultants GmbH. All rights reserved.
Erfahrungen & Bewertungen zu p.c.a.k. pension & compensation consultants GmbH