Hotline: 0800 - 900 89 89 info@pcak.de

Presseberichte

mehr erfahren

Infos für Arbeitgeber

mehr erfahren

Infos für Arbeitnehmer

mehr erfahren

Pensions-
Akademie

mehr erfahren

Publikationen

mehr erfahren

News zu allen Themen

Schritt für Schritt nachhaltig handeln!

24.12.2019

Im Sinne einer nachhaltigeren Zukunft und einem verant­wortungs­bewussteren Handeln kommt auch dem Finanz­markt eine zunehmend wichtigere Rolle zu. Die Einrichtungen der betrieb­lichen Alters­versor­gung (EbAV) sind dabei unter dem Aspekt von ESG und Governance beson­ders gefragt. Die Berück­sichti­gung ökologischer und sozialer Faktoren für Anlage­entschei­dungen oder das Risiko­manage­ment gewinnen neben der reinen Unter­nehmens­führung zunehmend an Relevanz.

Nachhaltig­keits­kriterien in der Kapital­anlage nehmen dabei für die EbAV einen immer höheren Stellenwert ein. Insbesondere wenn es um die Interessen der Versorgungs­berechtig­ten geht, werden bewusstes Agieren und die Anwen­dung von Ausschluss­kriterien ins Spiel kommen. Doch eine gleicher­maßen Interessen geprägte wie zukunfts­orientierte Kapital­anlage bedarf für alle Beteiligten ein hohes Maß an Trans­parenz. Diese wird durch eine offene und aktive Kommuni­kation gefördert, die auf eine ganz­heitliche Nach­haltigkeits­strategie zielt. Derartig unterstützt kann jede Pensions­einrich­tung im Sinne ihrer Versorgungs­berechtigten nicht nur für positive Renditen, sondern individuell auch für eine positive Gesamt­bilanz sorgen – ein positiver sozialer und öko­logischer Fußabdruck!
Zum Award

Bundesrat billigt Entlastung für Betriebsrenten

20.12.2019

984. Sitzung des Bundes­rates am 20. Dezember 2019
Nur eine Woche nach dem Bundes­tag hat auch der Bundes­rat die Entlastung der Betriebs­renten von der so genann­ten Doppel­verbei­tra­gung gebilligt. Daher kann das Gesetz wie geplant zum 1. Januar 2020 in Kraft treten - nach Unter­zeich­nung durch den Bunde­spräsiden­ten und Verkün­dung im Bundes­gesetz­blatt.

Weiterlesen …

22.11.2019, Senior Round Table

22.11.2019

Mindestanforderungen an die Geschäftsor­ganisation von Versicherungs­unternehmen (MaGo) und Berichts­pflichten für EbAV

Nach § 23 VAG und dem Rund­schreiben „Mindest­anforderungen an die Geschäfts­organisation von Versicherungs­unter­nehmen (MaGo)“ für Solvency-II-Unter­nehmen sind die Anfor­derun­gen an Geschäfts­organisa­tionen nicht voll­kommen neu. Doch welche Heraus­forderun­gen werden explizit für EbAV entstehen?
Wie müssen wesent­lichen Geschäfts­prozesse und die Steuerung der ein­gesetz­ten Dienst­leister im Rahmen durch Prozess­beschrei­bungen sowie Leit- und Richt­linien zukünf­tig schrift­lich dokumen­tiert werden? Welche Rolle spielt die Auf­sicht bei der Über­wachung und Steuerung der Dienst­leister?
Es bleiben viele Fragen in der Umse­tzung offen.

Kristina Stiefel von der PwC wird nach der Veröffen­tlichung des BaFin Rund­schreibens zu “MaGo für EbAV” die neusten Anforderungen erläutern.

Nach der letzten Informations­veranstaltung der BaFin am 2. Oktober wird Christian Wolf, BVV einen praxis­nahen Einblick in die finalen Anfor­derun­gen für EbAV in Bezug auf die neuen Berichts­pflichten geben.
Zur Veranstaltung

 

Pensionskassen: Arbeitgeber haften für Fehlbeträge und müssen handeln!

14.09.2019

Viele Arbeitgeber, insbesondere im Mittelstand, haben ihre betriebliche Altersversorgung (bAV) auf Pensionskassen ausgelagert. Das betrifft sowohl arbeitgeberfinanzierte Pensionszusagen, als auch die Entgeltumwandlung. Gerade regulierte Pensionskassen boten in der Vergangenheit attraktive Leistungen mit hohen Garantiezinsen. Diese können zahlreiche Kassen aufgrund der andauernden Niedrigzinsphase nun nicht mehr erwirtschaften – es geht an die Substanz. Weitere Kassen werden folgen. Als Reaktion müssen Pensionsleistungen gekürzt oder Kapital nachgeschossen werden.

Für diese Fehlbeträge haften Arbeitgeber, obwohl diese oft über Jahrzehnte Beiträge an die Pensionskassen geleistet haben. Warum das so ist und was Arbeitgeber jetzt tun müssen, zeigt dieser Beitrag

Expertenforum Arbeitsrecht

Win-Win für Arbeitgeber und Arbeitnehmer – die bAV als Benefit

26.08.2019

Ob in finanzieller, materieller, mobiler oder gesund­heit­licher Hinsicht: Dem Arbeit­geber sind beim Ange­bot von Zusatz­leistun­gen schein­bar keine Gren­zen gesetzt. Neben Bene­fits wie steuer­freier Zukunfts­sicherung durch Lebens-, Unfall- und Berufs­un­fähig­keits­versicher­ung, Eltern­karenz sowie Kinder­betreu­ung gilt die betrieb­liche Alters­versor­gung(bAV) als wichtige soziale Zusatz­leistung von Seiten des Arbeit­gebers. Warum es für ein Unter­nehmen sinn­voll ist, in ein fle­xibles Versor­gungs­angebot zu investieren soll an­hand der soge­nan­nten „Cost of Vacancy“ erklärt werden. Denn: Um­fassende und vor allem groß­zügige bAV-Lösun­gen sind nicht auto­ma­tisch mit finan­ziellem Verlust ver­bunden.

Weiterlesen …

Basics der Altersvorsorge

07.07.2019

Finanztip erklärt die basics der Alters­vorsorge in ein­fachen und verständ­lichen Videos.
Alle wichtigen Themen werden angerissen. Wie eine bAV-Gehalts­umwan­dlung oder Riester funktio­niert, wie Infla­tion und Zins zusammen­hängen oder wann sich die Betriebs­rente lohnt.
Sehens­wert.

Weiterlesen …

Schöne neue Welt. Rente mit 69?

02.07.2019

In Deutschland kommen nicht nur weniger Kinder zur Welt als früher, auch die Lebens­erwartung der Menschen steigt. Die Folge: Es kommt zu einer Erhöhung des Durchschnitts­alters in der Bevölk­erung. Das deutsche Renten­system ächzt; denn das heißt auch, dass die Beitrags­zahler künftig für mehr Rentner aufkommen müssen. In einem Interview mit der Süd­deutschen Zeitung (SZ) äußert sich Prof. Dr. Axel Börsch-Supan, Wissen­schaftler am Max-Planck Institut München und Mitglied der von der Bundes­regierung betrauten Renten­kommission, kritisch zum bisherigen Kurs der deutschen Politik und liefert Lösungs­ansätze in Form einer Kurs­korrektur.

Weiterlesen …

Cost of Vacancy

18.06.2019

Der Fachkräftemangel stellt laut dem Mittelstands­barometer der Ernst & Young GmbH (EY) die größte Bedrohung für Unter­nehmen dar. Gleich­zeitig lässt sich jedoch beob­ach­ten, dass es an Bereit­schaft zur Investi­tion und somit auch zen­tralen Ressour­cen im Bereich des Personal­marke­tings und Recruitings mangelt. Dass eine unbesetzte Stelle dem Unter­nehmen jedoch nicht nur auf lange Sicht viel größere finanzielle Verluste ein­handelt, ist vielen Arbeit­gebern nicht bewusst (cost of vacancy).

Mit guten Leistungen z.B. in der betrieblichen Altersversorgung lassen sich diese Verluste erheblich dämpfen.

Weiterlesen …

Bedarfsgerechte bAV als „Win-Win“-Situation für Arbeitnehmer und Arbeitgeber

17.06.2019

Nicht nur die Bedeutung der betrieb­lichen Alters­versor­gung (bAV) ist Arbeit­nehmern im Laufe der Zeit wichtiger geworden, sondern auch deren Bedarfs­gerechtig­keit: Dies legen Daten des repräsen­tativen Global Bene­fits Attitudes Survey (GBAS) sowie des deutschen bAV-Indexes aus dem vergangenen Jahr nahe. Mit einem zunehmen­den Miss­trauen gegen­über der gesetz­lichen Rente steigen die Ansprüche an den Arbeit­geber.

Weiterlesen …

bixie in der Cloud

05.06.2019

Die Verwaltung der bAV sowie die damit verbun­dene betriebs­interne und -externe Kommuni­kation sind für Unter­nehmen und Dienst­leister besonders auf­wändig. Mit der von p.c.a.k pension & compen­sation consul­tants GmbH ent­wickelten bAV-Plattform bixie sollen diese Prozesse verein­facht und die Effizienz gestei­gert werden.

Erfahren Sie in einem kurzen Artikel aus dem Standard­newsletter für die betrieb­liche Alters­versorgung "LeiterbAV" sowie in dem zugehörigen Video, wie die Verwal­tung der bAV über bixie funktioniert.

LeiterbAV

Mitgliedschaften

© 2021 p.c.a.k. pension & compensation consultants GmbH. All rights reserved.
Erfahrungen & Bewertungen zu p.c.a.k. pension & compensation consultants GmbH