Wissenswertes für Arbeitgeber

Hier erfahren Arbeitgeber und bAV-Verantwortliche
Wichtiges zu den aktuellsten Änderungen in der bAV-Welt.

Chronologische Schnellsuche Fachartikel

Veröffentlicht am

In Köln trafen sich am 30.08.2017 bAV-Experten zu einem „Think Tank Zielrente“, um über die Zukunft der Tarifrente unter dem BRSG, das kommenden Januar in Kraft treten wird, zu diskutieren. Dabei lieferten die Themenpunkte Sozialpartnermodell und Zielrentensystem besonders viel Stoff zu angeregten Diskussionen. Denn mit dem neuen Gesetz werden Arbeitgeber und Gewerkschaften eine bAV ohne Haftung der Arbeitgeber und damit ohne Garantie anbieten können. Die Zielrente, also das Erstreben einer dauerhaften Rentenhöhe, wird dann über reine Beitragszusagen angeboten, wobei der Arbeitnehmer aber keine garantierte Rentenleistung erhält. Was das konkret bedeutet?

Veröffentlicht am

Der Frage, worauf Arbeitnehmer bei ihren Arbeitgebern achten und worauf sie besonders wert liegen, ist das manager-magazin.de nachgegangen. Wird beispielsweise ein kluges Pensionsangebot einem Betreuungsprogramm für Kinder vorgezogen oder wird doch eine gute Kantine als am wichtigsten erachtet?

Veröffentlicht am

Die von Deloitte in Auf­trag gegebene Studie „bAV zwischen Wunsch und Wirklich­keit“ gibt einen Ein­blick über den Wissenstand, die Erwartungen und Wünsche deutscher Arbeitnehmer an die bAV.

Um seine Rechte einfordern zu können, muss man diese erst einmal kennen. Ein Pro­blem, das bei vielen Arbeit­nehmern im Hin­blick auf die Alters­vor­sorge der Fall ist.

Veröffentlicht am

Das Leistungsspektrum heutiger Personalabteilung ist in den letzten Jahren enorm gewachsen. Vor allem die Digitalisierung stellen Personaler vor große Herausforderungen, denen sie oft aufgrund von mangelndem Personal oder Fachkenntnissen nicht ausreichend gewachsen sind. Um Personalabteilungen langfristig zu stärken und sie als wichtige Säule in einer gesunden Unternehmensstruktur aufzubauen, hält Michael Welz, Unternehmer und Gründer des Unternehmer-Netzwerks „Passion for People“, 5 nützliche Tipps für Personaler parat.

Veröffentlicht am

Die neulich erschienene IDS-Studie „Future People: Unleashing your talent“ zeigt auf, dass bei deutschen Personal­ab­teilun­gen im euro­päischen Ver­gleich noch großer Ent­wicklungs- und Hand­lungs­bedarf besteht. Diese Studie nutzte Gero Hesse, Blog­betrei­ber von saatkorn.com und HR-Spezialist, als Aus­gangs­punkt, um im Inter­view mit Geoffrey de Lestrange von Corner­stone OnDemand über die Hinter­gründe und die bis jetzt un­genut­zten Chan­cen der kon­serva­tiven Per­sonal­büros in den DACH-Ländern zu reden.